Bergwerk Friedrich-Heinrich - Industrieroute Rheinschiene
Bergwerk Friedrich-Heinrich, Kamp-Linfort
15753
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15753,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Bergwerk Friedrich-Heinrich

Über das Objekt

 

Entstanden 1907-1914 repräsentiert das Bergwerk eine der für ca. 2000 Bergleute und eine Tagesförderung von 5000t errichteten Großanlagen des Ruhrbergbaus. Ungewöhnlich und wohl geprägt durch die französischen Investoren unter Beteiligung von de Wendel ist die prägnante Außenwirkung der Zeche mit Backsteinbauten entlang einer Allee. Am Zechenplatz stehen die Förderanlagen: ein Fördergerüst von 1911 und ein Förderturm von 1955/56. Die Anlage wird 2020 eingebunden in eine Landesgartenschau mit einer Ausstellung im ehemaligen Werkstattgebäude. Die Zeche war und ist mit den denkmalwerten Bauten Mittelpunkt ausgedehnter Siedlungen für die Angestellten im Westen und die Bergleute im Osten.

 

—————————————————————

Region: Niederrheinisches Steinkohlenrevier
Route: Route der Industriekultur

 

Informationen

Friedrich-Heinrich-Allee 63, 47475 Kamp-Linfort