Industrieroute Rheinschiene | Routen
15711
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15711,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
 

Routen

Innerhalb der Industrieroute Rheinschiene existiert bereits eine Anzahl von zumeist lokal orientierten Routen, die die Industriekultur in ihren unterschiedlichen Facetten mit unterschiedlichen Ansätzen erlebbar machen.

Via Industrialis

Die Via Industrialis ist ein Führer zu den spannenden Orten der Kölner Industrie- und Verkehrsgeschichte, angefangen von frühindustriellen Anlagen bis hin zu hochkarätigen Großindustrieen von Weltruf. Sie ist unterteilt in sechs Routen. Organisiert wird die Via Industrialis durch den Förderverein Rheinische Industriekultur e.V.

Ort: Köln
Webseite: Link

Industriepfad Düsseldorf

Der Industriepfad Düsseldorf erzählt auf 4,5 Kilometern Düsseldorfer Industriekultur am Beispiel der ehemals selbständigen Stadt Gerresheim. 25 Stationen erläutern Themen wie Ziegel-, Glas-und Drahtindustrie, zu Eisenbahn und zur Sozialgeschichte. Getragen wird der Pfad durch den Förderkreis Industriepfad Düsseldorf e.V.

Ort: Düsseldorf, Gerresheim
Webseite: Link

Industriepfad Ratingen

Insgesamt 54 Stationen umfasst der Industriepfad Ratingen mit seinen beiden Schwerpunkten Ratingen-Mitte und Lintorf. Für Ratingen und Lintorf sind es jeweils drei Wanderwege, die auch durch zwei Fahrradrouten erkundet werden können und weite Teile des Ratinger Stadtgebietes erschließt.

Ort: Ratingen
Webseite: Link