4711, Blau-Gold-Haus - Industrieroute Rheinschiene
4711, Blau-Gold-Haus, 4711-Haus, Köln
16151
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16151,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

4711, Blau-Gold-Haus

Über das Objekt

 

Der Streit, wer das „Kölnisch Wasser erfunden hat, währt schon Jahrhunderte. Die Firma Mülhens, heute Glockengasse 4, führte ihr Parfüm 1792 auf einen Kartäusermönch Franz Maria Farina zurück. Sie vermarkteten es ab den 1830er Jahren unter der früheren Hausnummer 4711 und setzten damit in Verbindung mit dem typischen Flacon und der Gestaltung eine weltweit bekannte Marke. Jedem Kölnbesucher ist das Blau-Gold-Haus am Dom bekannt. Das sechsgeschossige Geschäftshaus der Firma 4711 im Anschluss an das Domhotel entstand in der frühen Phase des Wiederaufbaus in Köln und war – vor dem erst viel später wieder hergestellten „Stammhaus in der Glockengasse“ – Werbeträger und Schaufenster des weltberühmten Kölner Duftwasserherstellers unmittelbar an der Westseite des Domes. Eine Kölnisch-Wasser-Boutique sucht man hier heute übrigens vergebens.

 

—————————————————————

Region: Rheinschiene
Route:  Via Industrialis

 

Informationen

Domkloster 2, 50667 Köln

Besonderheiten

Kein Verkauf, Boutique in der Glockengasse