Ford Werke - Industrieroute Rheinschiene
Ford-Werke, Köln
16150
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16150,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Ford Werke

Über das Objekt

 

Es war ein großer Coup, der dem damaligen Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer während der Weltwirtschaftskrise 1929 gelungen war. Er holte den US-Automobilgiganten Ford mit einem Werk für den deutschen Markt nach Köln. Dafür stellte er dem Unternehmen im Kölner Norden ausreichende Flächen zur Verfügung. Ein wichtiger Grund für Köln war der Rhein als Transportweg. Innerhalb weniger Monate entstand eine an US-amerikanischen Vorbildern orientierte Werksanlage bestehend aus Büros, Produktionshallen und Kraftwerk unter einem Dach. Die damalige Werksgebäude ist bis heute Kern der Fabrikanlage und stehen unter Schutz. Bei der Grundsteinlegung 1930 ließ es sich Henry Ford nicht nehmen, persönlich anwesend zu sein. Heute wird u.a. der Ford Fiesta in Köln produziert. Führungen werden auf Anfrage angeboten.

 

—————————————————————

Region: Rheinschiene
Route:   Via Industrialis

 

Informationen

Henry-Ford-Str. 1, 50735 Köln

Besonderheiten