Gesenkschmiede Hendrichs - Industrieroute Rheinschiene
Solingen, Gesenkschmiede Hendrichs
16144
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16144,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Gesenkschmiede Hendrichs

Über das Objekt

 

Das Museum in Solingen wartet mit einer Besonderheit auf. Es befindet sich nicht nur in einer samt Einrichtung komplett erhaltenen historischen Fabrik, deren älteste Teile von 1886 stammen, sie ist auch noch funktionsfähig. Das erleben die Besucher, wenn vor ihren Augen die Museumsschere produziert wird. Darüber hinaus gibt die 1896 errichtete Fabrikantenvilla Einblick in Wohlstand und Lebenssituation der Eigentümerfamilie. Das Unternehmen F. & W. Hendrichs – Scherenschlägerei und Gesenkschmiede, das mit 33 Fallhämmern zu den größten in Solingen zählte, stellte 1986 seine Produktion ein und öffnete bereits wenige Monate später seine Pforten als Schauplatz des LVR-Industriemuseums. Mehrere Nebenstellen des Museums – u.a. ein Schleifkotten, eine Dampfschleiferei und eine Taschenmesserreiderei – erschließen die besondere Solinger Industriegeschichte.

 

—————————————————————

Region: Bergisches Land
Route:   Routen zur Solinger Industriekultur

 

Informationen

Merscheider Str. 289-297, 42699 Solingen