Textil-Technikum - Industrieroute Rheinschiene
TextilTechnikum, Mönchengladbach
16145
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16145,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Textil-Technikum

Über das Objekt

 

Mönchengladbach ist eines der großen Zentren der deutschen Textilindustrie. Um 1900 liefen allein im heutigen Stadtgebiet hunderte von Spinnereien und Webereien, vor allem in der Baumwollverarbeitung. Auch heute noch ist die Stadt ein wichtiger Textilstandort, nicht nur in der Produktion, sondern insbesondere in Forschung, Lehre und Ausbildung. Im TextilTechnikum im Monforts Quartier, einer ehemaligen Textilmaschinenfabrik, werden Zeugnisse der textilen Vergangenheit Mönchengladbachs aufbewahrt, wieder gangbar gemacht und der Öffentlichkeit präsentiert. Seit vielen Jahren hat die Stadt Webstühle, Spinnmaschinen und andere Gerätschaften zusammengetragen. Entstanden ist eine international bekannte Sammlung der Textiltechnik. Im Mittelpunkt steht die Weberei. Die Spanne reicht von den ältesten Webstühlen bis zur modernen Luftdüsentechnik.

 

—————————————————————

Region: Textilregion Mittlerer Niederrhein
Route:   –

 

Informationen

Monforts Quartier 31, 41238 Mönchengladbach

Besonderheiten

Museum mit Vorführungen